Mittwoch, August 17, 2016

28 Tage ins neue Leben

Life_Gourmet

Moin Moin Ihr Gourmets!

Man sollte meinen, dass man mehr Zeit hat um Texte zu schreiben wenn man erstmal arbeitslos ist, aber irgendwie finde ich in meinem momentanen Jetset-Leben (so nennen es Familie & Freunde) kaum Zeit und Ruhe, um euch wie gewohnt zu berichten was alles so vor geht in meinem Leben. Die Berichte über einen Segway-Trip durch Kopenhagen, unsere Island-Rundreise und meinen Trip nach Salzburg und Wien in den letzten Wochen folgen bald, ich arbeite schon fleißig daran!

Was geht so vor in meinem Leben?

Gefühlt kommen und gehen die Tage in den letzten Wochen schneller als in den Monaten zu vor. In den verbleibenden 4 Wochen vor meiner Abreise kümmere ich mich um alles liegen gebliebene und alles was kurz vor der Reise noch an steht. Dazu gehören auch die Auflösung meiner Wohnung, das Zusammenstellen aller fehlenden Unterlagen und alles was noch unerledigt geblieben ist, durch meine Abwesenheit in der letzten Zeit. Natürlich sind wir auch fleißig am recherchieren was man in Dubai, auf Java oder in Australien so alles treiben kann, wie man von einem Ort zum anderen kommt oder wo man die ersten Nächte unter kommt. Da gibt es wirklich eine Fülle an Blogs, Reiseführern und Büchern in denen man stöbern kann und viele interessante Dinge findet. Im generellen wollen wir es mit der Planung nicht übertreiben und werden auch keinen Tages oder Wochenplan aufstellen, sondern wir möchten einfach alle Möglichkeiten kennen, um vor Ort dann passend reagieren zu können und vermeiden, dass wir an Dingen die uns interessieren aus Unwissenheit vorbei reisen, obwohl wir uns in der Nähe aufhalten.

Wie sieht es mit der Vorfreude aus?

Je mehr Stücke meines alten Lebens in Kartons verschwinden, desto wirklicher und realer rückt die anstehende Reise. Nachdem wir in den letzten Tagen nun auch unseren Weiterflug von Indonesien nach Australien gebucht haben, nehmen auch unsere Planungen etwas mehr Form an. Wir sind aufgeregt, sehr gespannt und freuen uns auf die vielen neuen Erfahrungen und Eindrücke. Im Moment überwiegt sicher noch der Alltag, welcher zwar nicht mehr aus einem Job besteht, aber jeder der schon mal umgezogen ist, weiß wie viel Arbeit dabei anfällt und eine Wohnungsauflösung und geplante Abmeldung ist nicht weniger arbeitsreich als ein normaler Umzug. Vermutlich ist es sogar deutlich anstrengender, denn wenn man Sachen einlagert überlegt man sich 3 Mal, welche Sachen man mit nimmt und welche man verkauft und weg wirft. Je mehr m² der Lagerraum für deine Dinge hat, desto teurer ist er monatlich nämlich! Ich begebe mich nun wieder an die Kartons, denn leider füllen diese sich nicht alleine!

Wir lesen uns! Bleibt reisefreudig!

Life-Gourmet alias Daniel

Life_Gourmet / Autor & Editor

Ich bin ein abenteuerlustiger, neugieriger, optimistischer, ehrgeiziger, kontaktfreudiger Realist der es liebt sich Wissen anzueignen. Neue Herausforderungen sind mein Steckenpferd und ich liebe das Reisen und Erkunden neuer Orte und Kulturen.

2 Kommentare:

  1. Salzburgfanatikerin19. August 2016 um 15:33

    Bei dir trifft wohl das Sprichwort dreimal zu: "Nach der Arbeit kommt das Vergnügen." - sogar wenn du arbeitslos bist findet sich bei dir genug zu tun! Auf den Bericht über Salzburg bin ich schon seeeehhhrrr gespannt!

    AntwortenLöschen
  2. Bald sinds nur mehr zwei Wochen! Wie aufregend! Ich bin schon so gespannt, wie du die letzten Tage noch so verbringst und ob du es überhaupt schon realisieren kannst, dass es jetzt bald los geht! Good Luck beim Einräumen aller deiner Sachen und desto mehr du weg schmeißt, desto befreiter wirst du dich fühlen. Bekannterweise geht sichs leichter mit leichtem Gepäck! ^^ Freu mich auch schon sehr auf deine August-Berichte! BIIG HUGS aus der schönsten Stadt der Welt! (Das wirst du dann merken, wenn du von deiner Weltreise wieder zurück kommst! hihi) xoxo

    AntwortenLöschen

Coprights @ 2016, Blogger Template