Donnerstag, Januar 14, 2016

Pisa - Quicky am schiefen Turm

Life_Gourmet
Pisa ist eine Stadt in der wundervollen Toskana Italiens und mit ca. 90.000 Einwohnern relativ überschaubar, im Vergleich zu der weltweiten Berühmtheit, welche dieser Stadt durch die berühmteste Attraktion voraus eilt. Das Wahrzeichen und der Publikumsmagnet dieser Stadt ist ohne Zweifel der schiefe Turm, welcher heutzutage eine Schieflage von 4° hat. 


Wir besuchten Pisa für wenige Stunden und konnten die Denkmäler dieser Stadt bei bestem Wetter genießen. Vom Busbahnhof aus brauchten wir ca. 5-Minuten zum Piazza dei Miracoli auf welchem sich auch der berühmte schiefe Turm befindet. Etwas anstrengend waren die zahlreichen Straßenverkäufer, die bereits beim Ausstieg aus dem Bus auf uns lauerten und Ihren "Müll" an den Mann bringen wollten.


Schon auf dem Weg zum Piazza dei Miracoli merkt man, je näher man dem berühmten Bauwerk kommt, desto dichter wird die Menschenmenge. Man mag es kaum glauben wie viele 1000 Menschen sich um den Turm herumtreiben, um ein Photo bzw. Selfie zu schießen oder den für knapp €20,00 etwas happigen Aufstieg auf das 56m hohe Bauwerk zu wagen.




Viel mehr Zeit als einen 1/2 Tag ist für diese recht übersichtliche Stadt nicht notwendig, um einen guten Eindruck zu gewinnen, ohne hastig durch die Gassen der Altstadt stürmen und sein Mittagessen herunter schlingen zu müssen. Alles ist sehr gut fußläufig erreichbar und viel mehr zu entdecken als den Turm, die Kirchen (Dom + Taufkirche) und ein kurzen Spaziergang durch die Altstadt gibt es nicht.

Charakteristisch sind für die Altstadt enge Gassen und vielfältige Straßenzüge, die das Innenstadtbild dominieren und so ein typisches italienisches Kleinstadt-Flair zaubern. Die Bebauung der Stadt ist recht dicht, aber flach gehalten. In der Stadt gibt es wenig Grünflächen oder Parks bis auf den "Garten Scotto", welcher einem typischen Botanischen Garten gleicht und einen Ruhepol in der toskanischen Metropole bildet.


Life_Gourmet / Autor & Editor

Ich bin ein abenteuerlustiger, neugieriger, optimistischer, ehrgeiziger, kontaktfreudiger Realist der es liebt sich Wissen anzueignen. Neue Herausforderungen sind mein Steckenpferd und ich liebe das Reisen und Erkunden neuer Orte und Kulturen.

2 Kommentare:

  1. An Pisa denke ich mit sehr gemischten Gefühlen zurück: Auf dem Weg zum schiefen Turm ist mir damals fast eine tote Taube auf den Kopf gefallen. Irgendwie unschön ;-)
    Aber Du hast völlig Recht: Ein halber Tag reicht für den Überblick und es ist ein guter Startpunkt für die schönen Ecken der Toskana.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deinen Kommentar! Schönen Block hast du da!
    JAA die Toskana ist schom eine sehr schöne Region :)

    AntwortenLöschen

Coprights @ 2016, Blogger Template