Sonntag, Dezember 27, 2015

Unnötige Ausgaben + Sparpotenziale

Life_Gourmet
Heute möchte ich dir zeigen, welche Ausgaben unnötig sind und in welchen Bereichen es gute Sparpotenziale gibt. Egal ob du Geld brauchst für deine Weltreise, deinen nächsten Urlaub oder dein nächstes Abenteuer beim Bungee-Jumping in Australien, Drachenfliegen in Neuseeland oder fürs Skifahren in Österreich.

Tipps für direkte Einsparungen in deiner Geldbörse:

1. Selbst ist die Frau/der Mann
Spare dir das Geld fürs Essen gehen und lade deine Freunde zu gemeinsamen Kochabenden ein. Natürlich kannst du hierbei variieren, ob du nun gar nicht mehr Essen gehst oder einfach seltener. Ähnlich kannst du es mit der Mittagspause auf der Arbeit halten, nimm dir einfach etwas zu Essen mit, statt Essen zu gehen.

2. Weniger Ausgehen
Setze dir selbst Vorgaben, wie zum Beispiel statt 6-mal feiern gehen im Monat nur noch 2-mal. Dies gilt natürlich auch für Dinge wie das Kino, welches man dann einfach durch einen Filmabend Zuhause ersetzen kann.

3. Kündigen von Abo's, Fitnessstudio, Verträgen und Co.
Dies gilt vor allem natürlich für diejenigen, die länger verreisen wollen! Alle monatlichen Verpflichtungen die du im Ausland nicht brauchst, müssen rechtzeitig gekündigt werden, denn man unterschätzt gerne was da an Geld zusammen kommt!

Beispiele: Handytarife, Internet, (GEZ), Amazon Prime, Sky, Zeitschriften, Mitgliedschaften (Vereine) und Konsorten. Kümmere dich rechtzeitig um die Kündigung deiner nicht benötigten Verträge/Abo's. Viele Verträge/Versicherungen kannst du auch einfrieren für eine bestimmte Zeit, wenn du sie nicht kündigen willst z.B. wegen super Konditionen die du nicht verlieren willst oder ähnliches.

TIPP: Eine sehr gute Übersicht gibt dir hierbei dein Konto. Überprüfe und hinterfrage einfach alle Ausgaben der letzten Monate auf dem Konto und du hast eine vollständige Liste aller monatlichen Kosten die eingespart werden können. (Tarife, Verträge, usw.)

TIPP: Handyverträge kannst du oft trotz Laufzeit mit der Information einer Weltreise und etwas Nachdruck kündigen. Ansonsten einfach den Tarif auf einen kleinen Grundtarif runter setzen. (kostet oft einmalig, aber ist auf Dauer eine Ersparnis)

4. Vergleichen von vorhandenen Verträgen/Versicherungen für die Zeit in Deutschland
Egal ob Strom, Internet/DSL, Berufsunfähigkeitsversicherung, Haftpflicht, Kfz-Versicherung oder eine der anderen vielen Versicherungen. Oft sind überall Sparpotenziale drin! Manchmal € 5,00 oder € 10,00 Euro monatlich und das läppert sich bei mehreren Verträgen aufs Jahr gesehen.

5. Überversichert ? - Versicherungen einfrieren
Kontrolliere alle deine Versicherungen und wäge ab, ob all diese noch notwendig sind, besonders wenn du dann im Ausland bist? Oft sind wir überversichert und haben zum Beispiel bereits über die Kreditkarte oder die ADAC Mitgliedschaft eine Auslandskrankenversicherung für Kurzreisen.
evtl. Einfrieren während der Weltreise: Bausparverträge, Berufsunfähigkeitsversicherung, usw.

6. Gebrauchtes Einkaufen
Besonders bei Gebrauchsgegenständen wie Kühlschränken, Waschmaschinen, Sofas oder ähnlichem kannst du super Schnäppchen ergattern, wenn du dich auf Ebay-Kleinanzeigen oder in der Facebook-Flohmarktgruppe deiner Stadt herum treibst.

7. Bücher? Nein Danke!
Ein E-Book kostet dich zwar eine einmalige Anschaffung, aber die digitalen Bücher sind oft 5,00-10,00 € günstiger, sodass du den Betrag flott wieder drinne hast. Ganz davon ab, ist so ein Kindle oder ein ähnliches Gerät deutlich handlicher im Gepäck als 2 oder mehr Bücher.

8. Wohnung - Größe abwägen.
Generell kannst du durch die Größe + Lage der Wohnung monatlich erhebliche Summen sparen. Besonders wenn du eine längere Reise planst, solltest du dich mit dem Thema "Untervermietung" oder "Wohnungsauflösung" beschäftigen, da dies die größten Fixkosten eines jeden sind. Wenn du bereits eine Wohnung oder ein Haus besitzt und diese vermietest, kannst du durch die Mieteinnahmen sogar ein Teil deiner Reise finanzieren.

9. Keine Spontankäufe!
Wer schlendert nicht gerne durch den Elektro- oder Dekorationsmarkt seines Vertrauens und kommt dann mit mehr Einkauf aus dem Geschäft, als vorher gewollt? Erspart euch das! Keine Spontaneinkäufe mehr! Denke ab jetzt immer einen Tag über solche Einkäufe nach und wäge Zuhause ab, ob du das wirklich brauchst!

10. Auto vs. Carsharing
Brauche ich in der Innenstadt von Hamburg oder Berlin wirklich ein Auto? Oder ist es reiner Luxus den ich mir da leiste? Ein Verkauf des Autos bringt nicht nur einmalig Geld, sondern spart auch Benzin, Steuern + Kfz-Versicherung! Für Innenstädter sind Carsharing-Angebote oft deutlich günstiger, da Sie nur nach gefahrenen Km abgerechnet werden.

Tipps für eine bessere Budgetübersicht, bzw. kleinere Geldquellen für deine nächste Reise:

1. Reisekonto einrichten
Nutze das Konto um dir monatlich einen festen Betrag zum Sparen für deine Reisen zu überweisen. Dies dient auch der Budgetübersicht und erleichtert die Planung der nächsten Reise, da du dein Budget immer aktuell vor Augen hast. Außerdem verleitet es auch nicht dazu, Mal eine Ausnahme zu machen und das Geld auszugeben.

2. Ist das Kunst oder kann das Weg?
Mistet eure Wohnung aus! Egal ob DVDs, Bluerays, CDs, Bücher, Computerspiele, Playstationspiele,  Kleidung, Möbel, Auto, Dinge aus dem Keller oder Dekoration. Für viele Sachen gibt es einen Abnehmer und das lässt euer Reisekonto klingeln!  
Anbieter: z.B. Ebay-Kleinanzeigen, Kleiderkreisel oder Amazon

3. Ausrüstungsgeschenke + Sponsoring
Ist bald Weihnachten oder dein Geburtstag steht an? Lass dir deine Reiseausrüstung schenken!
Die Dinge sind zu teuer um sie sich schenken zu lassen? Dann lass dir Gutscheine schenken für ein Geschäft (z.B. Amazon) in dem du die Ausrüstung selbst kaufen kannst. Natürlich kann man bei Oma/Opa oder guten Verwandten/Freunden auch einfach Mal auf kleine "Sponsoring-Tour" gehen und Fragen, ob jemand Lust hat deinen Traum mit ein bisschen Geld zu unterstützen.

4. Haushaltsbuch
In den ersten Monaten des "Sparens" wird man sich oft beim "sündigen" erwischen, helfen kann einem hier bei ein Haushaltsbuch mit einer genauen Ausgabenliste. Dies garantiert weitere Einsparungen durch den Verzicht auf Dinge aus dem Alltag.

5. Steuerprogression - Spende vom Finanzamt
Für den einen oder anderen sind Steuererklärung und Co. sicher "Böhmische Dörfer", aber auch diese zahlen gerne einen Beitrag zu unserer Weltreise! Glaubst du nicht? Je optimaler du den Starttermin deiner Reise legst, desto großzügiger fällt die Spende des Finanzamtes an dich aus! Wichtig ist, dass dein Reisebeginn nicht am Jahresanfang oder Ende liegt, sondern mitten drin (Juli, August). In der Zeit in der du ein normales Einkommen hast, zahlst du einen Steuersatz der sich auf dein voraussichtliches Jahresgehalt bemisst, fällt dieses nun deutlich geringer aus, da du nur ein halbes Jahr arbeitest, erhälst du durch den Steuer-Jahresausgleich die Steuern anteilig zurück. Das gleiche Prinzip funktioniert auch nach der Rückkehr, wenn du Beispielsweise von August-Dezember wieder normal arbeiten gehst. Bei einem Normalverdiener mit Beispielsweise 25.000 Euro Jahresgehalt kann es da schon Mal zu einer Rückerstattung von 1000 Euro kommen. Je höher das Gehalt, desto höher auch die Rückerstattung!

Fazit

Du siehst es gibt viel Potenzial um den einen oder anderen Euro für die nächste Reise bei Seite legen zu können, aber es wird dir dadurch gelingen die Kosten zu minimieren und deine Reisekasse zu füllen.
Nicht jeder Tipp besteht nur aus einer Einschränkung deines Lebens, sondern manche Dinge erfordern nur eine kleine Umstrukturierung deiner Abläufe und bieten gutes Sparpotenzial, trotz 100% leben! Demjenigen dem die Beträge zu klein erscheinen, um daran etwas sparen zu können sei gesagt, dass selbst eine Einsparung von z.B, € 10,00 für ein Kinobesuch im Monat aufs Jahr gerechnet € 120,00 ergeben und dies zum Beispiel für 3-4 Tage in Thailand zum schlafen, essen und reisen ausreicht!

Egal wofür du sparst, ich wünsche dir viel Spaß dabei dein Ziel zu erreichen und hoffe das meine Auflistung dir dabei helfen kann dieses Ziel zu erreichen.
Ich freue mich von dir und deinen Erfahrungen mit meinen Tipps zu hören !

Life_Gourmet / Autor & Editor

Ich bin ein abenteuerlustiger, neugieriger, optimistischer, ehrgeiziger, kontaktfreudiger Realist der es liebt sich Wissen anzueignen. Neue Herausforderungen sind mein Steckenpferd und ich liebe das Reisen und Erkunden neuer Orte und Kulturen.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Coprights @ 2016, Blogger Template